2004-01-05

--- Von Flugreisen sollte man am besten Abstand nehmen, will uns der britische Verkehrsminister mit dem liebenswürdigen Namen Alistair Darling verklausuliert zu verstehen geben: "Wir müssen uns alle an verstärkte Sicherheitsvorkehrungen an den Flughäfen gewöhnen", sagte Darling gestern der BBC. "Manchmal werden wir sie bemerken, manchmal verlaufen die Dinge vielleicht im Hintergrund." Die Äußerungen des Ministers zeigen, dass die beispiellose Zahl von Streichungen und Verzögerungen wichtiger USA-Flüge in der vergangenen Woche ein Dauerzustand werden könnte. Aber auch die Kritik an der Fluggast-Gängelung wird größer: "Die Amerikaner machen daraus einen extrem komplexen Prozess, und dadurch schaffen sie riesige Probleme für die gesamte Flugbranche", sagt Chris Yates, Flugsicherheitsexperte bei dem Spezialinformationsdienst Jane’s Aviation. Zudem befürchten Spezialisten, dass durch die Flugstreichungen und Durchsuchungen die Verbesserung der Sicherheitskontrollen in den Flughäfen zu kurz kommen könnte.