2004-05-04

US-Watchblogger startet mit 2 Mio. Spenden im Rücken

--- In den USA sind die Watchblogger in Mode geraten, die sich auf die Berichterstattung über den Präsidentschaftswahlkampf in einzelnen Medien oder von einzelnen Journalisten konzentrieren. Die "Bewegung" erhält nun einen in der US-Szene prominenten Verstärker, der für sein neues Blog Media Matters bereits satte zwei Mio. US-Dollar an Spenden eingesammelt hat und -- nach einem Ausflug in die konservativ-rechte Szene -- nun geläutert entstellende Berichte über John F. Kerry und die Demokraten kritisieren will: David Brock, the former right-wing journalist turned liberal, describes himself as once having been a rather large cog in the machinery of the conservative media. Now Mr. Brock is starting a new endeavor built to combat the very sector of journalism that spawned him, with support from the same sorts of people (Democrats) about whom he once wrote so critically. With more than $2 million in donations from wealthy liberals, Mr. Brock will start a new Internet site this week that he says will monitor the conservative media and correct erroneous assertions in real time. Besonders Originelles zu bieten hat die Site bisher aber noch nicht.

brock.html