2004-08-28

Islamisten killen linken italienischen Blogger

--- Dass es den Gotteskriegern im Irak allein darum geht, weitgehend wahllos Terror zu verbreiten, zeigt das Abschlachten eines italienischen freien Journalisten und Webloggers: Wie al-Dschasira berichtete, hat der der Sender ein Video von der Ermordung des italienischen Journalisten Enzo G. Baldoni erhalten. Baldoni war von der Gruppe Islamische Armee gefangen genommen und "hingerichtet" worden, nachdem die italienische Regierung nicht auf die Forderung eingegangen ist, ihre Truppen aus dem Irak abzuziehen. In Italien ist das Entsetzen groß ... Die Familie von Baldoni hatte in einer vom italienischen Sender ausgestrahlten und von al-Dschasira übernommenen Appell an die Geiselnehmer um seine Freilassung gebeten. Der Journalist sei ein "Mann des Friedens" und auch als Mitarbeiter des Roten Kreuzes aus humanitären Gründen im Irak gewesen. Er hatte zuletzt an einem Transport von Medikamenten nach Nadschaf teilgenommen. Auf dem Weg dorthin war er verschwunden. Der Italiener betrieb das Weblog Bloghdad, in dem er Erlebnisse im Irak festhielt.

Auch zwei türkische Geiseln sind tot aufgefunden worden, sie wurden erschossen.

1 Comments:

At 8:55 nachm., Blogger fartmeal said...

In Italien ist das Entsetzen groß...Nicht nur in Italien... - auch hier. Ich bin sprachlos angesichts des Masses an Entmenschlichung, das die diversen Al-Qaida-Splittergruppen in solchen Fällen demonstrieren. (und muß mir das Video keinesfalls ansehen, um eine Vorstellung davon zu haben, zu welchen Greueltaten diese Monster offenbar fähig sind).

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home