2004-10-07

Medien Tenor - nichts als Schaumschlägerei?

--- Das "Forschungsinstitut" Medien Tenor gerät ins Visier der Kommunikationswissenschaft. Professor Klaus Merten von der Universität Münster hat etwa den regelmäßig im "Pressesprecher" erscheinenden Mediendax (ein Ranking darüber, welches Unternehmen am besten in den Medien abschneidet) untersucht und kommt in seinem Beitrag "Mediendax=Artefax?"zu dem Ergebnis: "Er ist schon von daher mitnichten ein valides und schon gar kein neutrales Instrument für die Messung von Kommunikationserfolg, sondern ein echter wissenschaftlicher Artefakt, dem keine Validität zu eigen sein kann." Auch der NDR hat dem Problem bereits einen Beitrag gewidmet mit dem Titel: "Datenmanipulation – Die Kampagnen des Medien Tenor". Im folgenden Weblog gibt es eine Diskussion dazu und nicht unerwähnt bleiben soll die Tatsache, dass ARD und ZDF es abgelehnt haben, einen von Medien Tenor ausgelobten Award anzunehmen.