2004-10-19

Sarkawi vermählt sich mit bin Laden

--- Yassin Musharbash berichtet in Spiegel Online über einen seltsamen Treueschwur al-Sarkawis gegenüber bin Laden: Es ist ein ungewöhnliches Dokument, das da gestern in mehreren islamistischen Internetforen auftauchte. Zum einen löst es ein, was in der Überschrift versprochen wird. "Treueschwur des Anführers Abu Mussab al-Sarkawi gegenüber dem Scheich der Mudschahidin, Osama Bin Laden", lautet der Titel der arabischen Erklärung ... Und tatsächlich finden sich darin so eindeutige Sätze wie dieser: "Wenn Du befiehlst, dann werden wir dich erhören". Zum anderen gibt es aber auch Sätze in dem Sendschreiben, die dürften in den Ohren des Adressaten Bin Laden wie ein kleiner Seitenhieb wirken: "Allmählich begriffen unsere ehrenwerten Brüder der al-Qaida die Strategie von 'Tawhid und Dschihad' im Zweistromland ... und sie begannen, sich über unsere Programm dort zu freuen." Eine reine Liebeshochzeit scheint es also nicht zu sein, was Sarkawi und Bin Laden, die beiden gefährlichsten islamistischen Terroristen der Gegenwart, da zusammengeführt haben soll. Trotzdem beschreibt Sarkawi, der angeblich als Verfasser des Briefes zeichnet, das Bündnis als "frohe Kunde". Er und seine Truppe, heißt es zur Begründung, wollten fortan "in schlechten wie in guten Zeiten Gehorsam leisten", damit es "keine Spaltung" der Muslime gebe. Osama Bin Laden sei schließlich der beste Dschihad-Anführer. Was steckt hinter der Hochzeit der beiden mysteriösen Terrorkönige, auf die auch NEIN verweist? Die Selbstunterstellung Sarkawis unter die Lehnsherrschaft Bin Ladens beschwört nun in den Augen gläubiger Islamisten die seltenen, dafür umso verklärteren Augenblicke der islamischen Geschichte herauf, in denen verschiedene lokale Führer sich unter einem Kommando zum Dschihad zusammengeschlossen haben. Dieses Bild zu vermitteln ist mit Sicherheit ein Ziel der Botschaft Sarkawis gewesen. Alle weiteren Spekulationen über bevorstehende Großanschläge vor den US-Wahlen sind dagegen eher mit Vorsicht zu genießen.

Jedenfalls wird derweil "munter" weiter massiv gemordet im Irak und entführt: jetzt findet sich sogar die Chefin der britischen Hilfsorganisation Care International, Margaret Hassan, in den Händen der Gotteskrieger.

Update: Traumhochzeit made by CIA? Die Asia Times hält die Vermählungsanzeige jedenfalls für eine glatte Fälschung: The al-Qaeda nucleus is a mix of hardcore Saudi Wahhabis and the Egyptians of Ayman al-Zawahiri's Islamic Jihad. Zarqawi's group contains basically Jordanians, Palestinians and Syrians. They are Salafis, Islamic purists. The incompatibilities are not only ideological, but also methodological: al-Qaeda never attempted kidnappings or beheadings of Muslims.