2005-09-01

Grüne Guerilla-Wahlkampfspots

--- Jacob Bilabel (Thema 1, Ex-Universal-Kommunikationschef), macht mit einer Reihe Kreativen Guerilla-Wahlkampf für die Grünen auf der Website www.xfuergruen.de. Die Spots sind auf jeden Fall deutlich lustiger, als was man sonst so in diesem Wahlkrampf sieht:
Umweltsünden können tödlich enden. Gerade hat sich der sorglose Entsorger einen ruhigen Platz auf einem Parkplatz an einem See gesucht, schon mal fleißig Öl abgelassen und Müll aus seinem Wagen geworfen, als es ihn übel erwischt. Von hinten schlägt ihm eine mannshohe Sonnenblume die Kühlerhaube auf den Kopf, bis er leblos über seinem Auto hängt. Die Blume ist mit ihrem Einsatz sichtlich zufrieden. "Die Natur schlägt zurück", lautet die unzweideutige Message des Werbespots. ... Genau diese Langeweile im grünen Wahlkampf wollen junge Künstler, Werber und Filmemacher kurz vor der Wahl in etwas mehr als zwei Wochen durchbrechen. Mit sieben kurzen Spots machen Kreative wie Paul Snowden und mehrere Werbeagenturen ihre ganz eigene, etwas skurrilere Wahlwerbung für die Grünen. Diese ist ausschließlich im Netz unter dem Stichwort "X für Grün" zu sehen. Seit dem Mittwoch ist die Seite www.xfuergruen.de online, die Filme nach kurzer Download-Zeit zum Anschauen bereit. Ganz bewusst fehlt auf der Seite jedes offizielle Logo der Grünen. ... Ausgesucht wurden die Spots in einem eilig anberaumten Wettbewerb, bei dem der ehemalige Journalist und Werber Bilabel viele Agenturen ansprach und sie um ihre Ideen für einfallsreichere Spots bat. Am Ende steuerte auch die grüne Parteikasse jeweils 3000 oder 5000 Euro für die Realisierung der kleinen Filmchen bei - bei den meisten deckte das gerade mal die Produktionskosten. "Viele der Agenturen haben die Spots aus purer Sympathie verwirklicht", glaubt Bilabel, "da sie mit der normalen Werbung der Grünen nicht viel anfangen konnten".
Und sonst: Probleme mit Blog-Kommentaren in den USA: Blogger Faces Lawsuit Over Comments Posted by Readers. Traffic-Power.com sued Aaron Wall, who maintains a blog on search engine optimization – tactics companies use to get themselves to appear higher in searches at Google, Yahoo and elsewhere – alleging defamation and publication of trade secrets.

Mehr Katrina-Weblogs-Links (via Instapundit, der wegen seiner Parteinahme für die US-Bürgerrechtsorganisation von ganz rechten Bloggern gerade massiv aus deren Blogrolls entfernt wird, seltsame Sitten in der US-Blogosphäre).

Beim linken Instapundit-Gegenspieler, DailyKos, gibt es derweil eine Umfrage zum Thema, ob die US-Wahlen von den Republikanern "gestohlen" wurden. Mehr zum Thema im Democratic Underground und immer wieder bei Under Radar.

<a href="http://del.icio.us/esmaggbe/wahlkampf" rel="tag">wahlkampf</a>