2005-12-27

Zensur und Todesfälle

--- Aus dem Berufsalltag der Journalisten gibt es wieder bedenkliche Nachrichten: Direkt vor Weihnachten wurden der Deutschen Welle und BBC die Sendelizenzen in Russland entzogen, ohne dass es eine Begründung der Putin-Regierung gegeben hat, wie beide Sender berichten. Unterdessen hat das International News Safety Institute eine Studie veröffentlicht: Danach ist der Irak der gefährlichste Kriegsschauplatz seit dem Zweiten Weltkrieg, wie die FAZ heute zitiert. 88 Journalisten seien bislang umgekommen. Das US-Militär würde nichts zum Schutz der Journalsiten tun, heißt es, so dass bislang mehr Journalisten als Soldaten Aufständischen zum Opfer gefallen seien. 37 Journalisten seien bislang entführt worden, 31 konnten befreit werden. Weltweit seien im vergangenen Jahr 117 Menschen in Krisengebieten getötet worden, das sei die höchste Zahl seit zehn Jahren.

2 Comments:

At 7:49 nachm., Anonymous Anonym said...

Die Deutsche Welle sendet wieder in Russland Artikel in der Netzeitung

 
At 3:32 nachm., Blogger markbencon3547 said...

I read over your blog, and i found it inquisitive, you may find My Blog interesting. My blog is just about my day to day life, as a park ranger. So please Click Here To Read My Blog

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home