2007-03-20

Mehr Ehrlichkeit in der Terror-Debatte gefordert

--- Thomas Steinmann redet Tacheless in einem Kommentar für die FTD über das Terrorgehabe der Bundesregierung und der Sicherheitsbehörden:
In Großbritannien haben sie immer gewusst, dass es passieren würde. Und sie haben es den Bürgern immer offen und ehrlich gesagt: "Es ist völlig unvermeidlich, dass Terroristen einen Anschlag versuchen werden", betonten die Chefs von Scotland Yard bei jeder Gelegenheit. Wenn Islamisten bereit seien, ihr Leben zu opfern, sei es ein "reines Wunder, wenn einige nicht irgendwann Erfolg hätten", sagte Londons Bürgermeister Ken Livingstone. ... Entsprechend unaufgeregt gingen die Briten mit dem Ernstfall um. ... Es ist bedauerlich, dass [hierzulande] keiner diese Wahrheit ausspricht. Die Verantwortlichen flüchten sich lieber in hohle Phrasen, die die Bevölkerung beruhigen sollen - die wegen ihrer Unschärfe aber genau das Gegenteil bewirken. Da ist die Rede von einer "abstrakten Gefährdung" oder davon, dass Deutschland "Teil eines weltweiten Gefahrenraums" sei. Was aber ist der Wert dieser Aussage, wenn der Gefahrenraum ohnehin weltweit ist? ... Hat der Bürger aber das Gefühl, dass ihm das wahre Ausmaß der Bedrohung vorenthalten wird, verliert er das Vertrauen in diejenigen, die ihn schützen sollen. So wird die Hysterie gezüchtet, die sich am Tag X Bahn bricht. Doch die Bevölkerung kann viel besser mit dem Wissen um den Ernst der Lage umgehen, als es ihr Politiker zutrauen. ... Ehrliche Innenminister müssten deshalb sagen: Wir tun alles für die Sicherheit. Gleichwohl wissen wir, dass wir auf Dauer nicht jeden Anschlag verhindern können. Weil es im Kampf gegen den Terror um die Verteidigung unserer Werte geht, sind wir aber bereit, diesen hohen Preis zu zahlen. Alles andere wäre eine Kapitulation vor den Terroristen.

Labels: ,

1 Comments:

At 8:21 nachm., Anonymous Besitzstandswahrer said...

Zur angeblichen unaufgeregten Umgang mit dem Terrorismus in UK:
http://stefzucconi.blogspot.com/2007/03/are-you-getting-message-yet.html
http://stefzucconi.blogspot.com/2007/03/first-they-came-for-photographers.html
http://stefzucconi.blogspot.com/2007/03/manhunters.html

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home