2011-07-28

Wenn Politiker nicht schweigen können

--- Spargelfahrt des Seeheimer Kreises 2010
Wie zwinge ich einem Politiker eine Debatte auf, die er gar nicht führen will? Die Bild-Zeitung exerziert dies heute auf ihre eigene Art. Auf Seite 2 fragt sie in der Überschrift: "Was hat Sarrazin mit der Killer-Bestie von Oslo zu tun, Herr Gabriel?" Die Redakteure hatten ein Interview des Parteivorsitzenden der SPD mit der Nachrichtenagentur DPA gelesen. Darin hatte Gabriel gesagt:

„In einer Gesellschaft, in der der Anti-Islamismus und die Abgrenzung von anderen wieder hoffähig wird, in der das Bürgertum Herrn Sarrazin applaudiert, da gibt es natürlich auch an den Rändern der Gesellschaft Verrückte, die sich letztlich legitimiert fühlen, härtere Maßnahmen anzuwenden.“

Die Bild folgerte daraus, Gabriel mache Sarrazin mit dessen Thesen ("Deutschland schafft sich ab") für den Massenmord in Norwegen verantwortlich. Auf Nachfrage hatte Gabriel am Mittwoch der Bild keine Auskunft gegeben, da er sich im Ausland aufgehalten hatte. Stattdessen ließ Bild Sarrazin zu Wort kommen. Den hatte Gabriel vergeblich versucht, aus der Partei auszuschließen. O-Ton Sarrazin in Bild: „Sigmar Gabriel kann seine peinliche Niederlage vor dem Parteigericht offenbar nicht verwinden."

Heute dann reagierte Gabriel, wie DPA gerade verbreitet: "Diesen Zusammenhang gebe es „natürlich nicht“, sagte Gabriel der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag. „Keine der zuletzt bei uns oder anderswo geführten Debatten kann ein Vorwand sein für Gewalttaten, wie wir sie in Norwegen erleben mussten.“ Allerdings seien Politiker auch für das politische Klima in ihrem Land verantwortlich."

Wir sind gespannt, was Bild morgen berichten wird.